#messevondaheim - Ihr starker Partner für virtuelle Messen und Events

Wir sind Ihr starker Partner für virtuelle Messen, Events, Tagungen oder Firmenpräsentationen*. Zusammen mit einem Partnerunternehmen, welches für die technische Entwicklung, die Durchführung und sehr viel kreativem Input zuständig ist, entwickeln und führen wir auf Ihre Wünsche und Anforderungen hin maßgeschneiderte virtuelle Veranstaltungen durch. In enger Abstimmung mit Ihren Erfordernissen und Zielvorgaben. Dabei stehen Sie als Kunde und Ihre Interessen im Mittelpunkt.

 

*für alle Branchen außer Licensing

Virtuell ist das New Normal

2020 ist das Jahr seitdem der Siegeszug virtueller Branchenlösungen nicht mehr aufzuhalten ist. Was für den ein oder anderen zunächst eine Ersatzlösung war ist inzwischen das Mittel der Wahl. Virtuelle Messen, Events und Tagungen sind das New Normal. Und sollten in den nächsten 1-2 Jahren wieder uneingeschränkte analoge Präsenz-Messen möglich sein, so wird sich die Messelandschaft komplett verändert haben. Jetzt schon ist es ziemlich klar, dass es Messen "im alten Stil" nicht mehr geben wird. Zumindest Hybrid-Messen virtuell-analog werden die alten Formate ersetzen. 

 

Und viele Unternehmen werden den Weg der Autarkie fortsetzen und analoge Messen als wichtiges Medium weiter gerne nutzen, aber diese durch eigene virtuelle Events ergänzen.

Nutzen Sie alle Vorteile einer virtuellen Messe

Reichweite

Virtuelle oder Online-Messen haben eine fast unbegrenzte Reichweite, verbunden mit enormen Kostenvorteilen. Sowohl für den Veranstalter, als auch für die Besucher*innen. Sie erreichen als Veranstalter vollkommen neue Zielgruppen oder internationale Kunden für die Reisen sehr aufwändig und zeitintensiv ist. Generell wird die Bereitschaft für Dienstreisen die nächsten Jahre stark abnehmen und man wird aus ökologischen und auch ganz handfesten ökonomischen Gründen vermehrt online-basierte Kommunikationslösungen wählen. Zeigen Sie, dass Sie verstanden haben und bieten Sie Ihren Kund*innen eine moderne und zeitgemäße Lösung an.

Sehr viel geringere Kosten

Virtuelle oder Online-Messen sind für Sie als Veranstalter sehr viel günstiger als reguläre Präsenz-Messen. Teils erhebliche Kosten für Flächenmiete, Messebau, Personal- und Reisekosten entfallen komplett. Messestände müssen nicht auf- und abgebaut oder eingelagert werden. Einmal erstellte virtuelle Messelösungen sind immer wieder verwendbar und mit kleinem technischen und finanziellen Aufwand anpassbar.

Unabhängigkeit von festen Messeterminen

Sie alleine entscheiden wann für Sie der richtige Zeit für eine Messe ist. Alles richtet sich nach Ihren Erfordernissen und Saisonzyklen oder nach den Saison- und Einkaufszyklen wichtiger Kund*innen. Sie sind nicht mehr abhängig von festen Messeterminen.

Direkte Interaktion mit Ihren Kund*innen

Dafür stehen eine Vielzahl von modernen Kommunikations-, Networking und Matchmakingtools zur Verfügung. 

  • Digitale (Produkt-)Präsentationen
  • Virtuelle Besprechungsräume
  • Video-Chats
  • Gruppen- und Einzelchats
  • Ratingtools und vieles mehr.

Schnelle ErfolgsMessung und Erfassung von Leads

Um den Erfolg Ihrer Messe messen zu können gibt es unterschiedliche Tools und ein Ihren Wünschen und Erfordernissen angepasstes Reporting.

Nachhaltigkeit und Verantwortungsbewusstes Handeln

Mit virtuellen Messen und Events greifen Sie einen weiteren Mega-Trend auf. Nachhaltiges und Verantwortungsbewusstes handeln, was Ihren ökologischen Fußabdruck angeht. Virtuelle Messen und Events eröffnen die Chance nachhaltigere Veranstaltungen durchzuführen. Ressourcen und Materialien, wie z.B. durch Messebau, Standbeleuchtung oder Dienstreisen werden geschont. Sie können aktiv dazu beitragen umweltbewusst zu handeln und sich als Unternehmen zu präsentieren, das diese Themen verstanden hat.


Kein entweder oder - Sie können beides haben

Analoge Präsenzmessen erfüllen eine wichtige Aufgabe. Neben einem Ort der Informationsgewinnung und des Business sind sie auch ein wichtiger Platz für soziale Interaktion und die Festigung von Beziehungen unter Menschen.

 

Ergänzen Sie zukünftig Ihren analogen Messeauftritt mit einem auf Ihre Bedürfnisse und Ziele hin maßgeschneiderten Online-Angebot und vervielfachen Sie dadurch Ihre Messewirkung. Sie müssen sich gar nicht entscheiden, es geht nicht um entweder oder. Sondern um einen zeitgemäßen Auftritt mit dem Sie alle Vorteile nutzen können. Insofern geht es also doch um eine Entscheidung ...Ihre Entscheidung für uns!

Kontaktieren Sie uns noch heute

Gemeinsam mit Ihnen ermitteln wir Ihren Bedarf und erstellen Ihnen ein faires Angebot. Nutzen Sie dazu bitte das Kontaktformular.

Vielen Dank!


Analoge Messen & Events - Auch hier sind wir für Sie da!

Für Licensing International, vormals LIMA - International Licensing Industry Merchandisers´ Association mit Sitz in den USA, sind wir Ansprechpartner für deren  Geschäft in Deutschland und dem angrenzenden europäischen Ausland. Mitgliederbetreuung, Marketing und PR. In diesem Zusammenhang führen wir auch eine ganze Reihe von Events durch.

 

Innerhalb der Spielwarenindustrie führen wir viel beachtet Tagungen, firmeninterne Kongresse und Tagungen durch. Nachfolgend eine kleine Auswahl.

Der Licensing Market

Licensing Market im Bayerischen Hof in München. Ca. 800 Besucher(-innen).

  • 2016
  • 2017
  • 2018
  • 2019
  • 2020 verschoben wg. Corona

LIMA/Licensing International Awards Germany

Die LIMA/Licensing International Awards zählen zu den höchsten Auszeichnungen, welche die Licensing Branche zu vergeben hat. Gala und Awards Show im Bayerischen Hof in München.

  • 2016
  • 2017
  • 2018
  • 2019
  • 2020

Der Tag der Lizenzen

Tag der Lizenzen im Maritim in Köln. Ca. 600 Besucher(-innen).

  • 2017
  • 2018
  • 2019
  • 2020 Virtuelle Messe und Networking Event

Fashion Conference

  • 2017: Hosted by Brand Licensing by BURDA.

Sports Roundtable

  • 2016: Hosted by DFB
  • 2017: Hosted by HEAD Sport
  • 2018: Hosted by Borussia Dortmund

Spielwarengespräche 2018 - Lust auf Zukunft!

"Wenn der Wind der Veränderung weht, dann bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen!"

 

Heute gilt es die Zukunft der Spielwarenbranche in Deutschland gemeinsam zu gestalten! Kaum eine Zeit könnte spannender sein, für alle, die nicht nur Teil des Wandels sein wollen, sondern bereit sind positiv und proaktiv neue erfolgreiche Wege zu gehen. Werden auch Sie ein Teil dieser Bewegung!

 

No Limits: Diskussionen über Verbands- und Ideologiegrenzen hinweg. Kontroverse Roundtables, erfolgreiche Best Cases, Diskussionen und Meinungsaustausch, Networking auf Entscheider(-innen)ebene.

 

Achtung: Keine Tagung mit Vorträgen und Frontalunterhaltung. Hier wird diskutiert, interagiert und wenn es sein muss auch proaktiv gestritten. Sind Sie bereit für Ihre Meinung einzutreten?

 

Handel, Industrie, Agenturen, Dienstleister und Supporter der Branche - Sie alle sind herzlich willkommen!

 

15. Oktober 2018, ab 19:00 Uhr

 

Eine erstklassige Adresse für Food & Drinks in Baden-Baden. Wir treffen uns im Rizzi - Winebistro & Restaurant,  Augustaplatz 1, 76530 Baden-Baden. Lassen Sie sich verwöhnen. Knüpfen Sie neue Kontakte in der Branche, oder intensivieren Sie den Kontakt zu alten Freunden.

 

16. Oktober 2018, Palais Biron

 

09:00 - 09.15 Uhr: Beginnen wir den Tag mit einer heißen Tasse Kaffee. Begrüßung der Gäste durch die Organisatoren Sibylle Dorndorf (Chefredaktion TOYS, 1st Steps, TOYSup), Christian Fortmann (Patentanwalt und Partner 24ip Law Group), Peter Hollo (Unternehmensberater Ph - International Consultants). 

 

09:15 - 10:00 Uhr: Martin Böckling, Managing Director, ProConTrade. Thema: Kollaboration und Vertikalisierung als Zukunftsmodelle. Mehr Mut Potenziale zu nützen. Cases und Erfahrungen.

 

10:00 - 10:45 Uhr: Bernd Jiptner, Head of Sales and Marketing Consumer and Retail (CRS) Non Food, SGS Germany GmbH. Thema: Toys goes Global. Die neuen und alten Zukunftsmärkte China, Indien …und mehr? Informationen aus den Arbeitsgruppen des Bundeswirtschaftsministeriums/GIZ.

 

10:45 - 11:00 Uhr: Kaffepause und Networking.

 

11:00 - 11:45 Uhr: Ulrica Griffiths, Inhaberin, Griffiths Consulting. Thema: Neue Mütter, neue Väter: Werte, Rollen und Informationsverhalten ändern sich – was bedeutet das für die Spielwarenbranche? 

 

11:45 - 12:30 Uhr: Christian Krömer, Geschäftsführer, Spielwaren Krömer GmbH & Co. KG. Thema: Wachsen in einem schrumpfenden Markt. Mit 23 Fachhandels-Filialen beweist Krömer, dass professionell geführter Fachhandel erfolgreich ist. Welche Rolle spielt dabei jeder Unternehmer selbst? Warum es Zeit wird Kompetenzen abzugeben? Was kann die Rolle der Verbände sein?

 

12:30 - 13:30 Uhr: Lunch und Networking.

 

13:30 - 14:15 Uhr: Hermann Hutter, Unternehmer, Hutter Group. Thema: Handel und Industrie - Miteinander, untereinander, gegeneinander? Wie kommt die Spielwarenbranche mit dem schnellen Wandel zurecht?

 

14:15 - 15:00 Uhr: Bernd Conrad, Inhaber Conrad Enterprises. Thema: Mehr Marge oder mehr Marke? Licensing in: Chancen und Risiken von Lizenzen für Spielwaren. Licensing out: Wie eine Brand selbst zur Lizenz werden kann.